Projekte

Tonhalle Maag Zürich

Freitag Shop München

Bürogebäude Sihlpost Europaallee Zürich

Markstein Baden

Tonhalle Maag Zürich

Durch den mehrjährigen Umbau der Tonhalle Zürich ist die Tonhalle Maag nun Interimsspielstätte für das Tonhalle-Orchester Zürich zwischen 2017 - 2020. Entstanden ist eine Symbiose aus Industrie und Kultur, in der gut 1'200 Menschen in den Genuss erstklassiger Konzertmusik kommen. Neben der Tonhalle als Herzstück entwickelten wir die Beleuchtung des Foyers / Entrées (ehem. Härterei), das Vestibule , Bareinheiten, die Musik- und Einspielzimmer, Aufenthaltsräume und alle Büroräume über 4 Geschosse. Für die gesamte Anlage wurden fast ausschliesslich Sonderleuchten geplant und produziert. Inklusive Modelle, welche durch die Denkmalpflege genehmigt werden mussten.

Unser Auftrag war die Lichtplanung für alle Bereiche.

Architekt: Spillmann Echsle Architekten, Zürich

Fotografie: Hannes Henz

Freitag Shop München

Unser zweiter Freitag Shop hat soeben eröffnet, dieses Mal in der deutschen Stadt München. Der industriell angehauchte Raum mit seinen massiven Säulen und Unterzügen ist prädestiniert, um die Beleuchtung sowie die Leuchten entsprechend den architektonischen Vorgaben zu designen. Die Leuchten erscheinen hochwertig, verlieren sich aber nicht im Design sondern bestechen durch deren brachiale Grösse und die helle, gleichmässige Abstrahlung mit modernster LED Technologie.
 
Unser Auftrag war die Lichtplanung und das Leuchtendesign.
 
Architekt: FREITAG lab. ag

Bürogebäude Sihlpost Europaallee Zürich

In Zusammenhang mit der Überbauung Europaallee wurde auch die altehrwürdige Sihlpost umgebaut und neu vermietet. In den Geschossen 3. - 6.OG ist ein internationaler Grosskonzern auf über 5'000m2 eingemietet, deren Lichtplanung wir übernehmen durften. Ziel des Ausbaus war, das Thema Post beizubehalten und die Beleuchtung sowie die Leuchten entsprechend zu gestalten.

Unser Auftrag war die komplette Lichtplanung sowie das Leuchtendesign.

Architekt: Spillmann Echsle Architekten, Zürich

Markstein Baden

Die Immobilienfirma Markstein aus Baden ist in ein neues Bürogebäude gezogen. Ziel der Architektur ist ein offenes, kommunikatives Arbeitsklima zu schaffen, bei dem die Abgrenzungen subtil verlaufen und viel Transparenz und Grosszügigkeit im Vordergrund stehen.

Die Lichtplanung sollte einerseits allgmein betrachtet verbindend über die gesamten Geschossflächen funktionieren, andererseits waren individuelle "Inseln" gefragt, die sich in Lichtwirkung und Atmosphäre vom Grundkonzept abheben.

Unser Auftrag war die komplette Lichtplanung.

Architekt: Atelier West Architekten AG, Baden